Home Biographie Musik Kontakt/Impressum

Biographie


Dem ehemaligen Schlagzeuger einer Coverband gelang Ende der 80er Jahre als Sänger romantischer Lieder wie  

"Die Sonne scheint für mich nicht mehr",

„Du gehörst zu ihm“ "Sandy good bye",

"Adios Marlena" und „Ich hab dich lieb“

regelmäßig der Sprung in die deutschen Single-Charts sowie in alle wichtigen Fernsehsendungen – allen voran die ZDF-Hitparade, Formel 1, WWF-Club, NDR Schaubude, MDR-Glück muss man haben, ARD Schlagerparade usw.!                                                      

Dennoch hat bis heute jeder Schlagerfan ein Bild im Kopf, sobald der Name  des Interpreten fällt oder einer seiner Hits aus den 80/90ern erklingt: Das Bild eines stets sehr zurückhaltend wirkenden Mannes, der bescheiden und vor allem authentisch seine gefühlvollen Lieder singt. Und obgleich diese Lieder zwischenzeitlich nicht mehr in allen einschlägigen Rundfunkprogrammen zu hören sind, stehen sie bei den Fans des Genres nach wie vor hoch im Kurs:

Das bislang einzige Charts-Album des Sängers, "Meine Träume mit dir" (1987), von dem seinerzeit respektable 120.000 Einheiten verkauft wurden und auf dem alle seine Hits aus den 80er Jahren vertreten sind, wird heute im Internet immer noch zu Höchstpreisen gehandelt.

Anfang der 90er Jahre betätigte sich Michael Stein dann selbst als Komponist – mit denkbar hörenswerten Ergebnissen. Mit "Du von nebenan" (1989), dem orchestralen "Ich lebe in dir" (1990) und "Niemand ist wirklich allein" (1991) konnte der Interpret zwar nicht ganz an seine vorherigen Erfolge anschließen, aber immerhin in allen wichtigen Rundfunk- und Fernsehhitparaden vordere Plätze belegen.

Der Anschlusstreffer an seine 80er-Jahre-Hits gelang Michael Stein schließlich doch noch – allerdings erst, als er zu seiner früheren Plattenfirma EMI-Elektrola zurückkehrte. Mit dem so druckvollen, wie wehmütigen "Martinique Chérie", hielt Michael Stein im Spätsommer 1991 noch einmal Einzug in die ZDF-Hitparade  sowie in die deutschen Single-Charts.

Ein musikalisches Lebenszeichen von ihm gab es erst wieder im Sommer 1995, als er einige Titel für Bernhard Brink produzierte, die sich ebenfalls in den Verkaufscharts platzieren konnten. Auch war er 1997 als Produzent für eine WDR-Produktion  verantwortlich, die ein Weihnachtsalbum mit den Schauspielern aus der Kultsendung „Lindenstraße“ beinhaltete.

Zu seinem 30jährigen Bühnenjubiläum veröffentlichte er im Herbst 2014, zusammen mit Bernd Meinunger als Texter, einen neuen Titel „Für immer wir“ welcher sich in den Schlagerhitparaden sowie in den Airplay-Charts beachtlich behaupten konnte. Im Hinblick auf ein Jubiläums-Album wurden 13 neue Lieder aufgenommen, zusätzlich der damals größten Erfolge „die Sonne scheint für mich nicht mehr“, „Sandy good bye“ sowie „Adios Marlena“, die neu arrangiert wurden.